Wünsche

Wünsche
einhörn.media | Über uns
Diese Seite beinhaltet Informationen darüber, wer wir bei einhörn.media sind.
wir, ich, einhörn, Tilman Grimm, Visitenkarte, Lieblingskollegen, Lieblingskolleginnen
345
page-template-default,page,page-id-345,page-parent,cookies-not-set,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-3.10,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Wir. Das sind das einhörn und ich.

 

 

Und unsere LieblingskollegInnen.

 

Darf ich mich vorstellen?

 

Ich bin Tilman Grimm und der Gründer von einhörn.media.

 

Wenn ich mich richtig erinnere war es 2009, als das Einhörn offiziell „aus dem Ei“ geschlüpft ist. Damals im alten Schenker-Gelände, unter der ehemaligen Schauspielschule Regensburg (heute ADK). Nach vielen Jahren und etlichen Reifegraden hat sich das kleine Unternehmen zu einem grösseren gemausert und deckt heute nun nicht mehr nur den Bereich der Tontechnik ab, sondern auch den Bildbereich. Nachdem ich einige Jahre als Filialleiter der „Schule für Tontechnik“ in Regensburg arbeitete, wurde diese Expansion auch zu einem Hauptargument, die Geschäftsräume und technischen Einrichtungen in die eigene Firma zu übernehmen. einhörn.media war seit Längerem nicht „nur“ ein Tonstudio geblieben, sondern stellte bereits seit Jahren auch kommerziell Fotos und Videos her.

Und das verfolge ich konsequent bis heute:

Nach einer längeren Übergangszeit voller aufwendiger Vorbereitungen auf die neuen Aufgaben und einem Umzug darf ich Ihnen heute mein aktuelles Unternehmen vorstellen: Ein umfassend kompetentes und ausgestattetes Multimedia-Dienstleistungsunternehmen mit angeschlossenem privatem Bildungsbetrieb! Es wurde viel getüftelt, ausgelotet und verfeinert, damit Ihnen heute eine exzellente Produktions- und Ausbildungslandschaft zur Verfügung steht – teilweise mit der besten verfügbaren Technologie!

 

Ich bin bereits jahrelang beruflich in den Fachgebieten engagiert, die wir sowohl im Dienstleistungs- als auch im Bildungsangebot anbieten und ich lerne heute noch jeden Tag etwas dazu. Bereits mit 11 Jahren begann ich, den Computer meines Vaters zu zerlegen und erfolgreich wieder zusammenzubauen. Als ich älter wurde, hatte ich dank meines Bruders mit circa 14 Jahren meine ersten Berührungen mit Musik, die auf dem Computer komponiert wurde. Ohne Maus. Ohne Grafik. Lediglich Text. Und ein billiger Lautsprecher. Dieses tiefgreifende Interesse für Medien und Technik hat mich wohl nicht mehr losgelassen und heute kann ich sagen: in meiner damaligen Freizeit konzentrierte ich mich rückblickend auf das, was ich sich heute als mein berufliches Leben herauskristallisiert. 

 

Ich freue mich, wenn ich Ihnen mit meinem Wissen und Fähigkeiten zu Diensten sein darf!

 

 

Wer oder was ist das Einhörn?

 

 

Tja, das lässt sich nicht eindeutig beantworten. Es wird gemunkelt, das es diesbezüglich irgendwann einmal ausführliche Informationen geben könnte. Eventuell Hörbücher oder Filme? Comics?

 

Das erste Mal hab ich „davon gehört“, als ich bei einem Barbesuch „in mich hineinhörte“ und endlich einen Namen für meine junge Firma gefunden hatte. Dieses Fabelwesen liess sich logischerweise mit meinem Nachnamen gut anfreunden. Und es hat auch eine tiefere Bedeutung:

 

Wir alle kennen es ja einsichtig zu sein? Die meisten jedenfalls! Augen kann man schließen. Die Ohren hören immer!

Und Einhörner mag eh jeder! Oder? 🙂

 

 

Wer sind unsere LieblingskollegInnen?

 

Diese Frage ist ebenfalls nicht endgültig beantwortet. Denn: Logischerweise benötige ich bei dem Umfang meiner angebotenen Leistungen immer gute Fachkräften, die mich bei meiner Arbeit für meine Kunden unterstützen wollen und können. Da rücken natürlich die kompetenten Schüler ins Licht, die mit meiner Technik ausgebildet, preisgünstig und effizient bei meinen Jobs assistieren können. Und dabei ihr erstes Geld verdienen – was bei mir mehr eine Pflicht als eine Kür ist.

Ebenfalls brauche ich auch immer wieder gute Kolleginnen und Kollegen aus der Branche, die ich für manche Aufträge hinzu buche. Einfach dann, wenn erfahrenes Personal benötigt wird, welches im Ernstfall auch komplexere fachliche Hürden mit Leichtigkeit nehmen kann. Oder einfach (Wo)Manpower. Und da nicht nur ich gerne etwas von deren Kompetenzen lerne, wünsche ich mir auch manche als Dozenten für meine SchülerInnen. Einige bewährte KollegInnen habe ich auch bereits dafür begeistern können und hoffe, dass noch weitere hinzukommen werden!

 

Wenn Sie so jemand sind und sich das vorstellen können, freue ich mich davon zu erfahren!

 

PS: Wenn Sie selbst ein Dienstleister aus der Branche sind: Ich lasse mich (und sicherlich auch einige meine LieblingskollegInnen) auch gerne für Ihr Projekt buchen! Inklusive Technik.